Kunstnetz-Jesteburg

Licht und Schatten

Ist eine KI wirklich ein guter Ersatz für einen menschlichen Freund?

Früher spielten wir mit unseren Freunden draußen, hatte Bewegung und viel Spaß. Wenn wir telefonierten, dann wussten wir wo der andere steht oder sitzt, weil die Telefone noch mit Strippen an der Wand hingen.

Mal eben sms´n oder Whatsapp´n ging nicht. Fotos mussten erst teuer im Fotolabor entwickelt werden. Wir waren meistens lokal oder höchstens national unterwegs. Reisen in ferne Länder blieb wenigen abenteuerlustigen Menschen vorbehalten.

Heute sitzen junge Leute nebeneinander und whatsappen oder twittern sich zu. Facebook ist ja fast schon wieder out. Gesprochen wird nicht mehr. Auch wenn man sich mit Freunden trifft, wird kaum geredet sondern nur mit anderen gewhatsappt denen man erzählen muss, was gerade passiert ----eigentlich nichts, aber das wird blumig jedem mitgeteilt. Der Mensch ist heute mit der ganzen Welt vernetzt und doch immer nur alleine.

Das führt auch gesundheitlich zu orthopädischen Fehlhaltungen mit Spätfolgen, Handydaumen und Handynacken. Die permanente Reizüberflutung hat zB. dazu geführt, dass das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden auf den Durchschnitt von 28 Jahren! gesunken ist.

 

Stefanie Spinty - KI - big brother is watching you

Stefanie Spinty 2019